Main menu

Erfolge

Die Meistertitel:

1976/1977:       3. Klasse West  -  Aufstieg in 2. Klasse West
Aufstellung:      Manfred Petrzalka, Rudolf Platteter, Dr. Eduard Netolicka

1983/1984:       2. Klasse Mitte  -  Aufstieg in 1. Klasse Mitte
Aufstellung:      Harald Koller, Manfred Petrzalka, Leopold Berger jun.

1984/1985:       1. Klasse Mitte  -  Aufstieg in Unterliga Mitte
Aufstellung:      Harald Koller, Manfred Petrzalka, Has Seif

1988/1989:       Unterliga Mitte  -  Aufstieg in NÖ. Landesliga
Aufstellung:      Harald Koller, Manfred Kapeller, Manfred Petrzalka

1992/1993:       2. Klasse Mitte  -  Aufstieg in 1. Klasse Mitte
Aufstellung:      Harald Koller, Hans Seif, Artur Herker

1995/1996:       Unterliga Mitte  -  Aufstieg in Oberliga Mitte/West
Aufstellung:      Manfred Kapeller, Florin Purcica, Marcel Petry, Eberhard Rudisch

2002/2003:       1. Klasse West/Mitte  -  Aufstieg in Unterliga West/Mitte
Aufstellung:      Leopold Berger sen., Eberhard Rudisch, Leopold Berger jun.

2005/2006:       2. Klasse Mitte/West  -  Aufstieg in Unterliga Mitte
Aufstellung:      Leopold Berger jun., Eberhard Rudisch, Harald Koller, Markus Rudisch, 
                         Franz Grübl

2006/2007:       Schüler Klasse männlich Mitte 
Aufstellung:      Carsten Koller, Markus Rudisch, Hannes Keiblinger

2007/2008:       4. Klasse Mitte  -  Aufstieg in 3. Klasse Mitte
Aufstellung:      Carsten Koller, Markus Rudisch, Hannes Keiblinger

2007/2008:       U18 (Jugend) männlich Mitte  -  Aufstieg in Jugend Liga 
Aufstellung:      Carsten Koller, Markus Rudisch, Hannes Keiblinger

2008/2009:       U18 (Jugend) männlich Mitte  -  Aufstieg in Jugend Liga 
Aufstellung:      Carsten Koller, Markus Rudisch 

2009/2010:       Unterliga Mitte  -  Aufstieg in Oberliga Mitte/West
Aufstellung:       Florin Purcica, Carsten Koller, Leopold Berger jun. Harald Koller 

2009/2010:       U18 (Jugend) männlich Mitte  -  Aufstieg in Jugend Liga 
Aufstellung:       Carsten Koller, Markus Rudisch

2010/2011:       Oberliga Mitte/West  -  Aufstieg in 2. Landesliga A
Aufstellung:       Florin Purcica, Carsten Koller, Leopold Berger jun. Harald Koller

2012/2013:       4. Klasse Mitte Mitte  -  Aufstieg in 3. Klasse Mitte
Aufstellung:       Michael Egretzberger, Matthias Teufner, Eberhard Rudisch

 

NÖ. Landescup:

Unter 128 Mannschaften aus ganz Niederösterreich 3 mal bis ins Semifinale gekommen und daher 3 mal der 3. Platz. Aufstellungen:

1984/1985:       Harald Koller, Manfred Petrzalka und Hans Seif

1995/1996:       Manfred Kapeller, Florin Purcica und Marcel Petry

1996/1997:       Manfred Kapeller, Florin Purcica und Marcel Petry

Historisches

26. Dezember 1971
Beschluss zur Gründung der Sektion Tischtennis. Gründungsmitglieder:  Josef Pfiel, Rudolf Platteter, Leopold Berger sen., Dr. Eduard Netolicka.

In den Sektionsvorstand wurden damals gewählt: Sektionsleiter:  Rudolf Platteter, Sektionsleiterstellvertreter:  Leopold Berger sen., Kassier Rudolf Eggenbauer
Kassierstellvertreter:  Johann Füllerer, Schriftführer:  Eduard Hacker, Beiräte:  Josef Pfiel, Dr. Eduard Netolicka, Franz Klein, Alexander Barta.

12. Juni 1972
Einstimmige Aufnahme in den NÖ. Tischtennisverband.

  7. Juli 1972
Einstimmige Aufnahme der Sektion Tischtennis als Sektion in den Sportklub Sitzenberg/Reidling.

Mitglieder 1972: 12

Spiellokal 1972:  Gasthaus Schmid, Sitzenberg

24. September 1972
Erstes Meisterschaftsspiel Auswärts gegen Askö Hainfeld,  3 : 7 verloren. Aufstellung:  Josef Pfiel, Rudolf Platteter, Leopold Berger sen.

  7. Oktober 1972
Erster Meisterschaftssieg. Gegen ASV Pressbaum 4    6 : 4  gewonnen. Aufstellung: Josef Pfiel, Rudolf Platteter, Dr. Eduard Netolicka. In der Folgezeit nahm der Mitgliedsstand stetig zu. So zählte die Sektion zum Beispiel im Jahre 1986/1987   53 Mitglieder. An der Meisterschaft  (Herren, Jugend, Senioren) nimmt unsere Sektion jeweils mit verschieden vielen Mannschaften teil. Zum Beispiel in der Saison 1980/1981 mit 4 Herrenmannschaften, 2 männlichen Jugendmannschaften, 1 weiblichen Jugendmannschaft in der Saison 1988/1989 mit 7 Herrenmannschaften, 1 Jugendmannschaft, 2 Senioren-mannschaften, in der Saison 1997/1998 mit 4 Herrenmannschaften, 1 Jugendmannschaft, in der Saison 2002/2003 mit 3 Herrenmannschaft, 1 Jugendmannschaft, 1 Seniorenmannschaft.

Die Spiellokale wechselten einige Male.
1972 – 1974     Gasthaus Schmid, Sitzenberg,
1974 – 1976     Gasthaus Fidler, Reidling,
1976 – 1978     Gasthaus Schmid, Sitzenberg,
1978 – 1979     Gasthaus Bitter, Reidling,
1979 – heute    Sporthalle Reidling.
Die sportlichen Höhepunkte waren zweifellos die errungenen Meistertiteln und die Erfolge im NÖ. Landescup. Ab der Saison 1988/1989 spielten wir 4 Jahre in der NÖ. Landesliga. In der Landesligamannschaft spielten: Harald Koller, Manfred Kapeller,   Wilfried Dollansky

Europaligaspiel  Österreich – Italien
Ein Höhepunkt in der Vereinsgeschichte war sicherlich die Durchführung des Europaligaspieles  Österreich – Italien  am 12. Dezember 1984. Vor begeisterten 500 Zuschauern wurde Sport auf höchstem Niveau geboten.

Die Aufstellungen: ITALIEN:  Massimo Costatini  (15 mal italienischer Staatsmeister), Giovanni Bisi  (8 mal italienischer Staatsmeister), Silvio Pero  (Jugendeuropameister), Allessandra Busnardo, Marina Cergol, Trainer:  Huang Liang, Hu Dao Ben
Delegationsleitung: Edith Santifaller (Bozen), Pasquale Bianco (Neapel) ÖSTERREICH:  Erich Amplatz  (oftmaliger österreichischer Staatsmeister), Dietmar Palmi  (oftmaliger österreichischer Staatsmeister), Peter Eckel, Elisabeth Maier, Barbara Wiltsche, Trainer:  Hans Peter Thaller, Delegationsleitung:  Hans Bolena, Schiedsrichter:  Herr Menzi  (Schweiz)

Das Europaligaspiel endete  4 : 3  für Italien. Anschließend fand das Festbankett  in der Teichschenke von Lothar Fellner-Feldegg statt.

  6. Juni 1991
Internationales Turnier aus Anlaß des 20-jährigen Sektionsjubiläums in der Sporthalle in Reidling.

Endstand:  1. Göppingen  (Deutschland) 2. Atus Gumpoldskirchen 3. Sonni Wien 4. SC Sitzenberg/Reidling

  5. Februar 2008
Am Faschingsdienstag verstarb unser langjähriger Sektionsleiter und Gründungsmitglied der Sektion Tischtennis Rudolf Platteter. Er war seit 1963 Mitglied des SC Sitzenberg/Reidling und als Spieler, Schriftführer, Jugendtrainer, Jugendleiter, Obmannstellvertreter und seit 1992 als Präsident tätig. 2007 wurde er vom NÖTTV für seine Verdienste um den Tischtennissport mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet. Mit Beschluss der NÖ. Landesregierung wurde ihm am Sonntag, dem 11. November 2007, in einer festlichen Veranstaltung im Schloss Reichenau an der Rax in Würdigung seiner verdienstvollen Tätigkeit auf dem Gebiete des Sportes in Niederösterreich das Sportehrenzeichen des Landes Niederösterreich in Gold verliehen.

24. Juni 2008
Neuwahl des Sektionsvorstandes:
Sektionsleiter:  Eberhard Rudisch
Sektionsleiterstellvertreter:  Leopold Berger sen.
Kassier: Leopold Berger jun.
Kassierstellvertreter:  Rudolf Eggenbauer und Hedwig Simkovics
Schriftführer:  Franz Grüb
Jugendbetreuer: Harald Koller.

Weitere Aktivitäten der Sektion Tischtennis

Sitzenberg/Reidlinger Tischtennisturniere:

Seit dem Jahre 1981 führt unsere Sektion jährlich ein großes Tischtennisturnier durch. Das erste fand am 31. Mai 1981 statt. Heuer fand am 7. März 2010 das 29. Turnier erstmals unter den Namen „Korkenziehercup“ statt. Für diese Turnier haben Vereine aus ganz Niederösterreich teilgenommen Jedem Gewinner der allgemeinen Klassen wurde als Sachpreisen, zusätzlich zu Pokal und Urkunde, ein Karton unseres Korkenzieherweins überreicht wurde.

Vereinsmeisterschaften

Jährlich wird auch in einem Turnier der Vereinsmeister ermittelt. Sowohl bei den Herren als auch bei der Jugend. Meistens findet die Vereinsmeisterschaft am Jahresende statt. Für die ersten 3 gibt es dabei auch schöne Pokale. Ebenso gibt es einen Wanderpokal für denjenigen Spieler, der 3 mal hintereinander gewinnt, oder 5 mal in unterbrochener Reihenfolge.


Rudi Platteter-Cup

Seit 1993 wird jährlich in den Sommermonaten der bei allen sehr beliebte Cup durchgeführt. Dabei wird in den Monaten Mai bis September jeweils ein Turnier durchgeführt. Von den 5 Turnieren werden die besten 4 Ergebnisse gewertet. Für die besten 8 Spieler gibt es dabei schöne Sachpreise. Diese Turniere dienen auch dazu, um die meisterschaftsfreie Zeit gut zu überbrücken und sich in Form für die kommende Meisterschaft zu halten. Spielberechtigt sind neben den Vereinsspielern auch alle Hobbyspielerinnen und –spieler der Gemeinde. Ab 2008 wird dieser Sommer-Cup zu Ehren unseres verstorbenen Sektionsleiters als Rudi Platteter-Cup ausgetragen.

Freizeitturniere

Von Zeit zu Zeit werden auch Turniere für Freizeit-Tischtennisspieler durchgeführt. Diese Termine werden zur gegebenen Zeit bekannt gegeben oder in der Vereinsschrift „Sport aktuell“ bekannt gegeben.

Internationales Tischtennisturnier in Bozen

Auf Einladung des Italienischen bzw. Südtiroler Tischtennisverbandes wird unser Verein seit dem Europaligaspiel Österreich – Italien jährlich zum internationalen Tischtennisturnier nach Bozen eingeladen. Besonders die Präsidentin des Südtiroler Tischtennisverbandes ist immer sehr fürsorglich um ihre Gäste bemüht. Bei diesem Turnier spielen Mannschaften aus Deutschland, Schweiz, Frankreich, Slowenien, Tschechien, Österreich und Italien. Ein Erfahrungsaustausch und nette Zusammentreffen mit diesen Mannschaften und Spielern ist immer was sehr Schönes.

Das erste Mal nahmen wir vom 28.-30 Juni 1985 an diesem Turnier teil. Die Fahrt wurde meistens mit der Bahn vorgenommen. Einmal auch mit dem Bus. Die sportlich größten Erfolge waren sicher der 6. Platz 1987 (3.-5. Juli) und der 
5. Platz 1990 (29.6.-1.7.).  Von jeweils 20 teilnehmenden Mannschaften. Aufstellungen: 1987:  Harald Koller, Manfred Petrzalka, Mario Huber. 1990:  Harald Koller, Wilfried Dollansky, Manfred Kapeller. Auch die abschließenden Bankette im Bozener Rathauskeller sind immer ein einmaliges Erlebnis.

Weitere Turniere

Seit 1971 wurde an vielen Turnieren teilgenommen. Zum Beispiel: Bei den Tullner Bezirksmeisterschaften, wo wir schon oft den Bezirksmeister im Einzel als auch im Doppel stellten. Bei den Tullnerfelder Raiffeisenturnieren, St. Pöltner Stadtmeisterschaften, Landesmeisterschaften, Vereinsturnieren (Gumpoldskirchen, Oberndorf, Amstetten, Traismauer usw.)

Gesellschaftsschnapsen

Auch das Schnapsen wird in unserer Sektion sehr hoch gehalten. So haben wir bis jetzt 12 Gesellschaftsschnapsen durchgeführt. Austragungsort war stets das Gasthaus Dopler. Meistens wurden 128 Karten ausgegeben und 16 Preise ausgespielt. Das erste Gesellschaftsschnapsen fand bereits am 31. Jänner 1982 statt.

Laufender Spielbetrieb

An der laufenden Meisterschaft 2015/2016 nimmt unser Verein mit 5 Herrenmannschaften teil.

1. Mannschaft:        1. Klasse Mitte

Aufstellung:             Leopold Berger jun. Andreas Bayr und Markus Rudisch

2. Mannschaft:        2. Klasse Mitte

Aufstellung:             Guido Rudisch, Bernhard Biberle, Hannes Keiblinger und Eberhard Rudisch

3. Mannschaft:        3. Klasse Mitte

Aufstellung:             Leopold Berger sen., Franz Grübl und Jozef Privrel

4. Mannschaft:        4. Klasse Mitte A

Aufstellung:             Georg Voin, Alexander Breuer und Michael Vyhnalik


5. Mannschaft:        4. Klasse Mitte B

Aufstellung:             Leopold Rauchöcker, Alexander Böhm, Michael Egretzberger, Stefan Markl und Franz Bitter

 

Seit der Gründung der Sektion bis jetzt haben 69 Spieler Meisterschaft gespielt. Die Sektion hat derzeit 23 aktive und 55 angemeldete Spieler.